Blick in die Fertigung der Mayr & Wilhelm GmbH und Co. KG – hier: Demonstration des Elektroschlackebandplattierens vor Fachpublikum. © Mayr & Wilhelm GmbH und Co. KG

Erstes Unternehmen beginnt 2021 mit dem Bau im TIP Innovationspark Nordheide

Mayr & Wilhelm GmbH & Co. KG verlegt Firmenstandort von Hamburg nach Buchholz i.d.N. Hochspezialisierter Apparatebauer errichtet repräsentative Werkstätte und stellt Fertigung für internationale Kunden aus der Industrie neu auf.

Wenn Alexander Wilhelm von seinen Produkten und Innovationen spricht, dann spricht er – aus gutem Grund – in großen Dimensionen: Bis zu 100 Tonnen Stückgewicht und 24 Meter Länge haben die hochspezialisierten Apparate, mit denen der Geschäftsführer der Mayr & Wilhelm GmbH & Co. KG sein Unternehmen in die Zukunft führen möchte.

Und nun steht auch fest, an welchem Standort er seine Pläne umsetzen kann: Als erstes Unternehmen hat die Mayr & Wilhelm GmbH & Co. KG den Vertrag für die Ansiedlung im neuen TIP Innovationspark Nordheide (Buchholz/Landkreis Harburg) unterzeichnet. Auf einer Fläche von knapp 1,2 Hektar plant der familiengeführte Mittelständler mit insgesamt 100 Mitarbeitern den Bau von repräsentativen Werkhallen mit Bürogebäude. Gesamtinvest: rund sieben Millionen Euro.

Jens Wrede (v.l.)m René Meyer und Alexander Wilhelm auf der Baustelle im TIP Innovationspark Nordheide. (c) WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH
Jens Wrede (v.l.), René Meyer und Alexander Wilhelm auf der Baustelle im TIP Innovationspark Nordheide. (c) WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH

Als einer von nur wenigen Anbietern weltweit hat sich das 1892 gegründete Traditionsunternehmen auf die Fertigung und Reparatur von Rohrbündel-Wärmetauschern für die internationale Industrie und Raffinerie spezialisiert. Mayr & Wilhelm stellt Großapparate nach individuellen Anforderungen der Kunden her, die höchste Sicherheitsstandards erfüllen müssen.

„Unsere Stärke liegt in der Flexibilität und Qualität: Wir entwickeln und fertigen Wärmetauscher für den deutschen und europäischen Markt, die der Wettbewerb nicht bauen kann. Doch an unserem aktuellen Standort in Hamburg stoßen wir an Kapazitätsgrenzen, ein weiteres Wachstum ist dort nicht mehr möglich. Wir möchten unsere Fertigung produktiver gestalten. Gleichzeitig steigen die Qualitätsanforderungen an unsere Produkte. Mit dem Neubau im TIP Innovationspark Nordheide stellen wir unsere Werkstätte für die Zukunft auf“, sagt Alexander Wilhelm, der seit 2003 die Geschäfte in vierter Generation führt.

„Mayr & Wilhelm ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie wir – mit Blick auf den TIP Innovationspark – den Begriff der Innovation verstehen“, sagt Jens Wrede, Geschäftsführer der WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH. „Angefangen bei der hochspezialisierten Branche des Unternehmens über die hohe Quote an wissensbasierten Arbeits- und Ausbildungsplätzen bis hin zum Technologietransfer und der Kooperation mit umliegenden Hochschulen passt hier bereits vieles zusammen. Wir freuen uns daher sehr, dass sich Mayr & Wilhelm als erstes Unternehmen für den Standort entschieden hat“, so Jens Wrede weiter.

Eingebettet in ein Konzept für angewandte Forschung und Technologietransfer entwickelt und erschließt die WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH derzeit den TIP als smartes Wirtschafts- und Gewerbegebiet mit hoher Aufenthaltsqualität für die Arbeitswelt von morgen. Zum Konzept des TIP gehört, bereits vorhandene betriebliche Innovation mit angewandter Wissenschaft zusammenzubringen. Unternehmen, die wissensbasierte Arbeitsplätze bieten und sich mit der Weiterentwicklung ihrer Produkte und Verfahren beschäftigen, sollen hier künftig auf Netzwerke und Unterstützung zurückgreifen können.

Voraussichtlich noch bis Anfang kommenden Jahres dauert die Erschließung der insgesamt 25 Hektar Fläche. Dann werden auch die ersten Unternehmen mit dem Bau am neuen Standort beginnen können.

Mayr & Wilhelm plant Anfang 2022 den Einzug am neuen Standort.

Herzlich willkommen im Süden Hamburgs!
Unternehmen und Einwohner wissen gleichermaßen, dass es sich hier unmittelbar im Süden Hamburgs zwischen der Elbmarsch und der Lüneburger Heide sehr gut leben und erfolgreich arbeiten lässt. Die WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH fördert  als kommunales Kompetenzzentrum erfolgreich die Wirtschaftskraft der Region. Die WLH entwickelt und erschließt preiswert Gewerbegebiete, vermarktet Baugrundstücke und begleitet die Ansiedlung. Sie hält einen umfangreichen Service vor zur Förderung und Finanzierung von Existenzgründung und Innovation am Wirtschaftsstandort Landkreis Harburg: Ein ganz starkes Stück Niedersachsen!